________ ANGELS
Das Leben dreht sich

Ich meld mich nach 6 Tagen endlich wieder zurück. Wie es mir geht ist schwer zu sagen. Ich fürchte mal schlechter.... Seid einiger Zeit denk ich ständig über mein Leben nach und philosophier vor mir hin. Hätt ich meine beste Freundin nicht. Währe ich wohl ernsthaft  dabei irgendwie depressiv zu werden. Was hab ich die Woche über gemacht. Nicht viel ich hab an der Geschichte von meiner besten Freundin und mir weiter geschrieben und hab eigentlich nur darauf gewartet, das sie irgendwann heim kommt und wir wieder zusammen spaß haben. Weil wir wieder irgendeine scheiße schreiben über unsere Geschichte und dann das verrückteste in die Story mit aufnehmen.
Es ist seltsam das so was immer wieder Spaß macht. Und manchmal denk ich an manchen Tagen. Ach verdammt ich sollte mich heute einfach nur ins Bett hauen und das wars.  Doch wenn wir dann anfangen zu schreiben kann ich plötzlich wieder lachen. Meine Laune ist  wieder oben und ich habe plötzlich wieder Spaß an allem. 
Ist schon verrückt was so viel gequatsche alles bringt. Nebenbei unterhalt ich mich auch noch ab und an mit einem ganz lieben Freund von mir. 
Gestern hatten wir eine Diskussion über die Welt und na ja er hat mir ein bißchen aus meinen dunklen Gedanken heraus geholfen. Das ist seltsam, da ich sonst nie dunkle Gedanken hege. Aber ich schieb das einfach darauf das ich wirklich strenge Bettruhe hab und das für mein Geist einfach nur Gift ist. Ich bin ein Mensch der sich ständig bewegen muss. 
Und jetzt darf ich nicht mal mehr aufstehen oder nur bedingt. Ist schon hart. Dann ärgere ich mich über meine Fahrschule. Ich hasse sie.... vor allem die Theorie. 
Keine Ahnung warum sich jeder darauf freuen kann. Ich find das alles total sinnlos. ich meine schaut euch doch mal die Theoriebögen an. 
Das dreiviertel davon wird nie auch Ansatzweise eingehalten. 
Es ist einfach nur vollkommen sinnlos. Ich lern nicht gerne sinnloses Zeug..... 
Aber wahrscheinlich werden mir da nicht sehr viele Zustimmen. 
Na ja mal gucken was die nächsten Tage bringen, außer langeweile. Eins jedoch ist gut das ich zu Hause bin. Ich werde langsam wieder mehr ich. Also ich bin schon ich aber seid ich in Chemnitz bin. Habe ich mich doch etwas verändert. In manchen Dingen bin ich plötzlich irgendwie Oberflächlig geworden. Früher habe ich jeden Danke und Bitte gesagt das habe ich mir in hemnitz beinah abgewöhnt. Auch das man anderen hilft von sich aus. Irgendwie verliert man das alles in der Großstadt ein bißchen und das will ich nicht. Richtig bewusst ist mir das jedoch erst bei meiner besten Freundin geworden. 
Als ich zu ihr gefahren bin, im Sommer. Da habe ich mir schon gedacht, so warst du früher auch mal. Hast auf deine Mitmenschen aufgepasst und auch auf deine Umwelt mit bekommen. 
Wenn ich zu Hause bin klappt das auch ganz gut. Ka wahrscheinlich liegt es auch daran das ich mich dort freier fühle. oder so. 
Auf jedenfall pass ich dieses Jahr darauf auf, das ich diese Eigenschaften nicht mehr verliere. Ich find sie sehr wichtig und hab keine Lust die zu verlieren. 
Na ja das wars erstmal von mir. Ihr seht ich philosophiere wirklich arg rum. 
Bis demnächst.....
16.9.07 12:10
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Site
LINK LINK LINK LINK LINK
About
LINK LINK LINK LINK LINK
Music
LINK LINK LINK LINK LINK
Credits
Designer Pic
Gratis bloggen bei
myblog.de